Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Motorprobleme Honda BF30D

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    189

    Motorprobleme Honda BF30D

    Da ich über die lange Sommerzeit mein Boot nicht nutze und offt auch im Herbst nicht dazu komme, lasse ich nach dem letzen Frühjahrsangeln den Vergaser leerlaufen und schraube noch die 3 Düsen raus, um ja alle Bezinrückstände zu beseitigen. Doch jedes Jahr die gleichen Probleme beim 30PS Honda. Er muckert und läuft untertourig. Irgendwas ist immer verklebt bzw. verharzt. Ohne Werkstattbesuch kein ordentlicher Motorlauf. Dieses Jahr reichte es gerade so um die täglich ca. 20sm zu schaffen. Hab jedoch auch schon etliche Angeltage eingebüßt, bzw. von Land angeln müssen. Muss ich alles mit Druckluft ausblasen? Getankt wird immer neuer Super, kein E10 ! Frisch aus der Werkstatt läuft der Motor saugut. Was kann ich machen? Menni

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2009
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Hi Menni,
    frage doch mal in der Werkstatt, woran es gelegen hat oder was sie gemacht haben, damit er wieder läuft. Dann kannst du doch gezielt versuchen, die Fehler zu vermeiden.
    MfG Herby

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    189
    Am WE Boot aus der Werkstatt geholt. In der untersten Düse war verklebter Sprit, obwohl ich alle drei Düsen leerlaufen ließ. In Zukunft werde ich an eine Tankstelle fahren und den Vergaser ausblasen. Die Empfehlung auch an alle mit längeren Einsatzpausen. Jetzt geht mein Boot mit 43 kn ab. Fahrtzeit ist verschwendete Angelzeit. War am Samstag vor Rügen mit 23 Dorschen bis 80cm an meiner Grenze der Belastbarkeit. Danke Herby!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2011
    Ort
    Hohen Neuendorf
    Beiträge
    117
    Hi,
    ich hatte mal ein Honda 25 PS das gleiche.Ab in die Werkstatt. Die Vergaser werden Ultraschall gereinigt wegen Rückstände.
    Gruß
    Stefan
    Angelandi

  5. #5
    hi
    ich lass ihn einfach so lange laufen bis kein Sprit mehr drin ist.
    Dann Drehe ich die Zündkerzen raus und sprühe etwas Sprüh öl rein und fertig.
    Dann noch einmal die schraube drehen, damit die Kolben einmal hoch und runter gehen und fertig.
    Ich hab damit noch nie Probleme gehabt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    28844 Weyhe
    Beiträge
    217
    Blog-Einträge
    1
    Hast du keinen Benzin Feinfilter zwischen Tank/Motor? Hatte mit meinen AB nie solche Probleme.

    Mein ehemaliger alter Audi80 machte manchmal solche Mucken. Vergaser mit Reiniger durchgeblasen und für einige tausend Kilimeter war wieder Ruhe. Vielleicht ist das auch eine Lösung für deinen AB. Der Reiniger war der gleiche den ich heute noch für Angelrollen nehme:

    http://www.contorion.de/chemisch-tec...002163?ctt=b2c

    Das Zeugs kommt mit höherem Druck raus als normale Reiniger. Löst und bläst alle Rückstände weg und das behandelte Teil ist in ca. 1 Minute wieder trocken. Und wichtig, greift keine Kunststoffe, Gummi etc. an.

    Dieser Händler eine noch bessere Beschreibung zum Produkt:
    http://www.idealclean.de/catalog/pro...r/category/91/
    Geändert von Wolli (14.10.2015 um 19:28 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •